Produktkatalog

Conveyor22 – grüne Technik

Warum elektrisch? Bei herkömmlichen Transportern gibt es verschiedene Problembereiche: große Lautstärke, Ölnebel, Luftverunreinigungen, Berufskrankheiten, geringe Energieeffizienz, Platzmangel, Gewichtsempfindlichkeit, hohe Kosten, Bedarf kontinuierlichen Unterhaltes, kurze Lebensdauer …
Deshalb elektrische Lineartransporter von Conveyor 22 – sie sind die sauberste und kostengünstigste Lösung, die Sie auf dem Markt finden werden, und erfordern zudem noch den geringsten Unterhaltsaufwand. Unsere Kunden gehören zu den unterschiedlichsten Branchen: Metallverarbeitung (Pressen und Formung, CNC-Maschinen, Laser), Bergbau, Fahrzeugindustrie, Kunstverarbeitung, Robotertechnik, Vision, Recycling, Lebensmittel und Pharma.
Produktkatalog

Aktuelle Mitteilungen

Blechexpo 2017

Mit der ersten Teilnahme an einer Messe in Deutschland, der Blechexpo in Stuttgart, internationale Leitmesse  für die blechverarbeitende Metallindustrie, hatte Conveyor 22 eine fantastische Woche zusammen mit unserem Geschäftspartner Schwer + Kopka und vielen interessanten […]

Mitteilungsarchiv »

Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Mitteilungen lesen wollen.

Mitteilungsarchiv »

Pneumatische Schüttelförderer werden seit Jahrzehnten in der Industrie verwendet. Jetzt werden sie von elektrischen Systemen abgelöst.

Warum sollte man wechseln? Zum Beispiel wegen einer besseren Arbeitsumgebung, geringerem Energieverbrauch, mehr Betriebssicherheit und effizienterer Wirtschaftlichkeit.

Klicken Sie hier, und lesen Sie unsere Analyse:

 Druckluft oder Strom

Conveyor 22 verwendet die allerneueste Technologie. Die elektrischen Transporter sind äußerst sauber und haben keinerlei Emissionen wie zum Beispiel Ölnebel. Sie sind damit eine hervorragende Alternative zu Drucklufttransportern. Die Reinheit ist es, was unsere elektrischen Schüttelförderer so außergewöhnlich macht. Clean Line 121 (IP66) lässt sich in vielen Branchen einsetzen, die früher auf Band- oder Vibrationsförderer angewiesen waren. So können Pharma- und Lebensmittelunternehmen ihre Transportsysteme gegen eine preiswertere Lösung austauschen. Die elektrischen Transporter sind so ausgelegt, dass sie die Umgebung schonen. So erreicht man eine bessere Arbeitsumgebung, und die geförderten Komponenten werden keinen Luftemissionen ausgesetzt. Die Transporter von Conveyor 22 genügen schon heute den Umweltanforderungen der Industrie von morgen – sie sind wahrlich eine Investition in die Zukunft.

Elektrische Transporter sind mit nur 60 dB (A) ausgesprochen leise. Alle mechanischen Teile sind integriert und arbeiten in einem geschlossenen Ölbad. Da dies deutlich weniger Geräusche erzeugt als Luft- und Vibrationstransporter, führt der Einsatz unseres Systems zu einer deutlich besseren Arbeitsumgebung.

Bei Conveyor 22 erhält die Industrie kompakte, erstklassige elektrische Friktionsförderer. ECS-121 (unser größtes Produkt) ist nur 68 mm hoch, 138 mm breit und 318 mm lang und damit Weltspitze. Er lässt sich auf einfache Weise an Pressen anschließen oder in Werkzeug- und Fertigungsmaschinen einbauen.

Durch Motorschutz und eingebaute Bewegungssensoren wird die unbedingte Funktion des Transporters Conveyor 22 gewährleistet. Betriebsunterbrechungen können teuer werden. Der Transporter sendet im Falle einer Funktionsstörung über einen M12-Steckverbinder unverzüglich ein Warnsignal aus. In diesem Fall lässt sich bei Bedarf die gesamte Produktionslinie herunterfahren. Es sind keine äußeren Sensoren erforderlich. Die integrierte kugelgelagerte Mechanik ist für hohe Belastungen ausgelegt und hat eine lange Lebensdauer. Zusammengefasst: Ein elektromechanischer Transporter von Conveyor 22 ist äußerst zuverlässig im Betrieb – er ist auch für Sie die erste Wahl!

Ein elektrischer Transporter von Conveyor 22 wird als komplette Anlage ausgeliefert: mit Steuerungskasten, Handbuch und Befestigungselementen für den Transporter und die Transportrinne. Als Zubehör bieten wir durchdachte Ausgabesysteme mit Trägern, Befestigungen und Gleitelementen sowie Rinnen aus speziell entwickeltem strukturiertem Blech an. Die Rinnen, die in unterschiedlichen Materialien und auch mit Antihaftbeschichtung erhältlich sind, lassen sich in Länge und Breite an die Wünsche des Kunden anpassen. Das verstellbare Trägersystem ermöglicht die Montage mehrerer Rinnen auf einem Transporter. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch technischen Support.

Dank des elektrischen Antriebes und der geringen inneren Reibung verbrauchen die elektrischen Transporter von Conveyor 22 nur fünf Prozent der Energie, die ein Drucklufttransporter benötigt. Der hochmoderne sensorgesteuerte Motor sorgt dafür, dass stets nur die Energie aufgewendet wird, die der aktuellen Belastung entspricht.

Dank der mechanischen stufenlosen Geschwindigkeitssteuerung lässt sich der Transporter hinsichtlich der Kraft oder Schnelligkeit auf das zu transportierende Gut einstellen. Die sensorgesteuerte Technik erzeugt beim Anfahren 200 Prozent mehr Kraft, wodurch das System auch mit voll belasteter Rinne in Betrieb genommen werden kann.

Durch die ungewöhnliche Art der Bewegung werden die geförderten Komponenten gleichzeitig auch verteilt. Die geradeaus gerichtete, lineare Bewegung schont das Material mehr, als dies bei Vibratoren der Fall ist; aus diesem Grund kann die Rinne sogar aus gehärtetem Glas hergestellt werden. Die Bewegung ist so ausgelegt, dass leichte Komponenten genauso schnell wie schwere Komponenten transportiert werden.

Die Transporter von Conveyor 22 sind für einen kontinuierlichen Betrieb und eine lange unterhaltsfreie Lebensdauer ausgelegt. Einzig ein äußeres Teil bewegt sich – vergleichen Sie dies nur mit der Unzahl an beweglichen Teilen eines Bandförderers! Es müssen keine Bänder ausgetauscht werden, keine äußeren Teile sind zu schmieren, und die Transportrinne aus Metall lässt sich leicht reinigen. Unterhaltskosten entfallen.

Die elektrischen Transporter von Conveyor 22 sind in einer Ausführung für Wechselstrom mit 110–230 V, 50–60 Hz für den einfachen Anschluss an das Stromnetz oder in einer Gleichstromausführung mit 24 V erhältlich.

Die Transporter werden mithilfe von vier Befestigungsschrauben schnell und einfach im Werkzeug oder auf der Produktionsanlage angebracht. Die Transportrinne wird ebenfalls problemlos mit den mitgelieferten Befestigungselementen am Transporter montiert. Dann noch elektrisch anschließen, das war’s!

Alle Transporter lassen sich leicht an die meisten SPS oder Fertigungsmaschinen anschließen. Transportzeit, Start und Stopp sind programmierbar. Die besondere Art der Bewegung, die unsere Transporter auszeichnet, verteilt das geförderte Material und erleichtert es so den Greifrobotern, die Teile zu separieren. Die Transportrinnen lassen sich aus transparentem Material (gehärtetes Glas/Polycarbonat) herstellen. So sind zur Durchleuchtung oder für Bilderkennungssysteme nutzbar, die die Komponenten von unten betrachten.